Die Unterstufe ( 1. – 3. Schulbesuchsjahr )

 

„Aus dem Kindergartenkind wird ein Schulkind“

 

Die Unterstufe eröffnet den Schulanfängern den Einstieg in die zwölfjährige Schulzeit. Die Klassenmesszahl der Unterstufe beträgt maximal sieben bis acht SchülerInnenn. Vorrangiges Ziel der Unterstufe ist die Anbahnung und der Aufbau grundlegender Fähigkeiten und Fertigkeiten wie:

 

   Selbstversorgung

 

Sozialverhalten

 

Arbeitshaltung

 

Grob- und Feinmotorik

 

Sprache

 

Denken und Wahrnehmung

 

Ein weiterer Baustein der Unterstufe ist die Erarbeitung von Kompetenzen in den klassischen Unterrichtsfächern. Hierzu zählt unter anderem die Einführung des schuleigenen Leselehrgangs. Vielfältige Bewegungsangebote wie Wassergewöhnung im hauseigenen Schwimmbad, Fahrradfahren lernen, rhythmisch-musikalische und gestalterische Angebote sowie außerschulische Aktivitäten und Unterrichtsgänge runden das Schulleben der Unterstufe ab.